Bratapfellikör

Hallo zusammen,
ich möchte zum erstenmal einen Bratapfellikör zu Weihnachten machen. Das Rezept zu finden war nicht schwer. In allen Rezepten steht, daß man die Zutaten in ein Glas schichten soll. Warum Glas? Kann man auch etwas anderes nehmen z.B. einen großen Kochtopf? Ich möchte die ganze Familie damit beglücken und mindestens die doppelte Menge machen. Solch ein großes Glas hab ich aber leider nicht.
Für eure Antworten und Tipps vielen Dank.
Liebe Grüße
Diana

Antwort: Bratapfellikör im Topf

Hallo Diana,

selbstverständlich können Sie auch eine größere Menge in einem Kochtopf oder Bowlengefäß schichten.
Der Vorteil eines Glasgefäßes besteht darin, dass dieses Licht durchlässt und das „Schichtgut“ schneller ziehen kann.

Viele Grüße
www.flaschenland.de

Hallo liebes Team vom

Hallo liebes Team vom Flaschenland,
nun habe ich den Bratapfellikör angesetzt. Meine Frage ist nun - löst sich der Zucker irgendwann auf? Muß ich da irgendwas machen in der Zeit, wo der Likör ruht? Umrühren geht ja wohl schlecht...
Für eure Antwort danke ich.
Liebe Grüße
Diana

Antwort: Zucker Bratapfellikör

Hallo, wir hätten es auch mal mit rühren oder leichtem schütteln des Gefäßes während des hinzugebens der heißen Äpfel versucht. Inwiefern sich jetzt der Zucker noch auflöst können wir leider nicht genau sagen.
Wir hoffen auf ein gutes Gelingen und wir würden uns freuen hier nochmal von Ihnen zu hören!

Viele Grüße aus dem Flaschenland
Kommentar
* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
© 2021 Flaschenland GmbH